Autor: Jan Dotlacil

Jan Dotlacil - Blogeintrag Vorschaubild

Ist Wassernebel als Löschmittel Stand der Technik?

Ende letzten Jahres wurde ich aufgrund meiner Beschäftigung mit Wassernebel als Löschmittel angeschrieben. Hr. Dipl. –Ing. Peter Frei (Architekt, Sachverständiger für Brandschutz und Kreisbrandrat von Biberach a.D.)  kommentierte damals meine Vorstellung von www.water-mist-systems.com auf Xing.de in der Gruppe „Systemische Brandschutzplanung und Feuerwehrbedarfsplanung“. Er schrieb: „Wassernebel-Löschanlagen sind für mich nicht nur eine Alternative zur klassischen Sprinkleranlage, sondern eher Stand der Technik. Der Feuerwehrmann löscht ja auch schon lange nicht mehr mit dem Mehrzweckstrahlrohr, sondern mit Hohlstrahlrohren, die eine viel bessere Zerstäubung und damit eine effektivere Löschwirkung erzielen.“ Sein Kommentar brachte mich dazu einige Vergleiche anzustellen und schlussendlich die Frage zu stellen,...

Jan Dotlacil - Blogeintrag Vorschaubild

Normen für Wassernebel-Löschanlagen – aktuell.

Jeder, der auf irgendeine Art und Weise den Einbau einer Wassernebel-Löschanlage mit begleiten darf, wird zwangsläufig mit Normen und Richtlinien konfrontiert bzw. muss diese kennen oder erst finden, um sie zu studieren. Welche Normen und Richtlinien aktuell für eine Wassernebel-Löschanlage Anwendung finden bzw. einen Zusammenhang damit haben, soll die folgende Auflistung zeigen und Bauherr, Entwurfsplaner, Brandschutznachweis- oder Brandschutzkonzeptersteller, Anlagenplaner, Anlagenhersteller, Anlagenerrichter, Sachkundige, Sachverständige oder Prüfsachverständige unterstützen. Deutsche Normen und Richtlinien für Wassernebel-Löschanlagen. DIN EN 14972-1 – Ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen – Feinsprüh-Löschanlagen – Planung, Einbau, Inspektion und Wartung; die aktuelle Fassung ist ein Entwurf von 2017-07 DIN CEN/TS 14816 – Ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen – Sprühwasserlöschanlagen...

Jan Dotlacil - Blogeintrag Vorschaubild

Geschichte von Wassernebel-Löschanlagen – ehemalige Sowjetunion.

Die Entwicklung von Wassernebel-Löschanlagen in in der ehemaligen UdSSR fällt in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts. Man begann zunächst sehr simpel und zerstäubte Wasser durch Schlitze in einem Stahlrohr. /1/ Die Entwicklung schritt aber rasch voran und man war schon wenige Jahre später in der Lage z. B. Kerosin in einer runden Stahlwanne mit der Fläche von 415qm innerhalb von Sekunden zu löschen! Doch zurück zum Beginn der Wassernebel-Forschung der ehemaligen UdSSR. Da es mir bisher leider nicht gelungen ist mehrere Informationsquellen über die Forschung der ehem. UdSSR ausfindig zu machen, wird der heutige Post besonders. Ich betätige mich...

Jan Dotlacil - Blogeintrag Vorschaubild

“Modern Firefighting with Water Mist” – Buchvorstellung und Interview

Buchvorstellung In der Bibliothek der Technik vom Verlag der Modernen Industrie ist ein neues Buch über Wassernebel- Löschanlagen erschienen. Ich habe „Modern Firefighting with Water Mist“ von Rüdiger Kopp gelesen und mit dem Autor über sein Buch gesprochen. Das auf Englisch verfasste Buch kann man recht schnell lesen, da es sachlich ist, viele Abbildungen enthält und gut gegliedert ist. Es erklärt, wie die Wassernebellöschtechnik grundsätzlich funktioniert, wie Wassernebel- Löschanlagen konzipiert werden, welchem Recht und Richtlinien sie unterliegen, für was sie verwendet werden, wie man mit ihnen umgeht und welche künftigen Entwicklungen der Wassernebellöschtechnik zu erwarten sind. Ich habe nicht nur über...

Jan Dotlacil - Blogeintrag Vorschaubild

Wie Wassernebel-Löschanlagen konzipiert werden – und von wem

Wassernebel-Löschanlage oder Sprinkler? Stationäre Wassernebel-Löschanlagen basieren im Aufbau grundsätzlich auf Sprinkleranlagen, die seit über 100 Jahren bekannt und mit Recht geschätzt werden. Um im Einzelfall eindeutig entscheiden zu können, ob Wassernebel-Löschanlagen eine Alternative zum Sprinkler sind, muss man beide Techniken objektiv vergleichen und die jeweiligen physikalischen Grenzen der Systeme verstehen. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass die physikalischen Grenzen der Systeme unterschiedlich sind. Die Systeme können deshalb unterschiedliche Aufgaben, unterschiedlich gut erfüllen. Als Folge kann die Wassernebeltechnik, in Abhängigkeit von den gestellten Anforderungen, eine gute Alternative zum Sprinkler sein. Abbildung 1 – Vergleich zwischen Wasserstrahl und Wassernebel Was ist bei...

Jan Dotlacil - Blogeintrag Vorschaubild

Geschichte von Wassernebel-Löschanlagen – Mitteleuropa

Die Anfänge der Nebellöschtechnik in Mitteleuropa und vor allem die Entwicklung von Wassernebel-Löschanlagen fallen in das 20. Jahrhundert. Am 26. Juni 1928 beantragte Benigne Pierre Marie Le Gouz de Saint Seine in Paris sein Patent zum „Löschen von Schornsteinbränden“ durch Einspritzen eines Wassernebels unterhalb der Brandstelle. /1/ Die Firma Lechler aus Metzingen patentierte 1930 eine Mehrfachdüse mit dem Namen “Wasserstaubdüse”. /2/ Das zentrale Wissenschaftsinstitut für Brandbekämpfung der ehem. UdSSR untersuchte in den 1950er Jahren die Eignung von Wassernebel-Löschanlagen und 1961 veröffentlichte der Tschechoslowakische Brandschutzverband  eine Broschüre über Versuche mit neuen Wassernebel- Löschgeräten. Bei diesen Versuchen wurde auch die Löschwirkung von...

Jan Dotlacil - Blogeintrag Vorschaubild

Geschichten und Geschichte der Wassernebel-Löschtechnik – eine Patentrecherche.

Laut Wikipedia soll bereits in den 1930-er Jahren Feuer auf deutschen U-Booten mit Wassernebel gelöscht worden sein. Weit bevor die Wassernebel-Löschtechnik ab ca. 2001 „an Land ging“, um auch in Gebäuden Anwendung zu finden, wurden diese Systeme auf Kreuzfahrschiffen einsetzt. Angeblich wurde auch in den ehemaligen Ländern des Ostblocks vermehrt an der Alternative zu Sprinkleranlagen geforscht und Brände in Panzern mit Wassernebel gelöst. Das Patent für einen Flüssigkeitszerstäuber (De000000512544A) scheint als Beleg für erste Niederdruck-Wassernebel-Löschanlagen /1/ jedoch fragwürdig, weil es in der Patentschrift keinen Hinweis auf die Verwendung des Zerstäubers für Löschvorgänge gibt. Es steht jedoch fest, dass der Amerikaner...